Vereinsgeschichte

 

Nach Beendigung des 1. Weltkrieges wurde im Jahre 1919 der Burschenverein als Schützenverein „Jung-Fröhlich“ Hohenbercha weitergeführt.

Der Burschenverein Hohenbercha war 1889 gegründet worden, es wurde bereits zur damaligen Zeit der Schießsport ausgeführt. 1935 trat der Verein dem Schützengau 20 Hochland des Deutschen Schützenbundes bei. Während des 2. Weltkrieges bis zum Jahr 1950 ruhte der Schießbetrieb. Am 09. Dezember 1950 wurde der Schützenverein „Jung-Fröhlich“ Hohenbercha weitergeführt und wurde 1952 Mitglied beim ebenfalls neu gegründeten Schützengau Massenhausen. Seit 1968, als erstmals Rundenwettkämpfe ausgetragen wurden, beteiligt sich der Verein an diesen sportlichen Wettkämpfen.

Der Verein verfolgt aber nicht nur sportliche Ziele, die Mitglieder sind auch um den Zusammenhalt und die Geselligkeit bemüht.

Wichtige Ereignisse:

16.07.1991 Weihe der Vereinsfahne
Ausrichter Gauschießen 1966, 1978, 1992, 2006
15.10.1991 Eintragung ins Vereinsregister als e. V.
 

 

 

 

 

Kontakt:

Johann Schillinger